Google Tag Manager

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der Google Tag Manager (GTM) vereinfacht die Verwaltung sämtlicher Tags. Die folgende Anleitung zeigt die ersten Schritte mit dem Tag Manager auf und konzentriert sich auf die essenziellen Tags, sowie Variablen.

Modulkonfiguration

Öffnen Sie die Maske des Analytics Moduls in der Administration unter Module – Analytics.

Abbildung 1: Allgemeine Konfiguration Google Analytics Modul

Bitte aktivieren Sie das Modul mit der Checkbox, wählen “Google Tag Manager Einbindung verwenden” und kopieren danach Ihre Container ID des GTM hinein.

Wir empfehlen Ihnen zudem die erweiterten E-Commerce-Berichte zu aktiveren. Diese zeigen detaillierte Kaufverhalten, Produkt- und Verkaufsleistungen auf. Im Kapitel E-Commerce-Tracking erfahren Sie mehr dazu.

Nun können Sie die Einstellungen speichern.

Google Tag Manager mit Google Analytics 4 einrichten

Damit Sie Google Tag Manager mit Google Analytics verwenden können, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

Variablen erstellen

GA Tracking ID

Klicken Sie im Im Menü auf der linken Seite der Google-Tag-Manager-Homepage auf «Variablen» und erstellen unter „Benutzerdefinierte Variablen“ – „Neu“ eine neue Variable. Geben Sie Ihrer Variable einen Namen, beispielsweise «ga4_measurement_id». Nun können Sie eine neue Variable mit Datentyp “Konstant” konfigurieren:

Name der Variable Wert Variablentyp
«ga4_measurement_id» «G-XXXXXXXXXX» Konstant

Die Variable sieht dann folgendermassen aus:

Abbildung 2: Variable ga4_measurement_id

Page location

Nun erstellen wir eine weitere Variable für die Page Location:

Name der Variable Variablentyp Name der Datenschichtvariablen
«DLV - page_location» Datenschichtvariable «page_location»

Die sollte nun so aussehen:

Abbildung 3: Variable ga4_measurement_id

Tag konfigurieren

Nun müssen die erstellten Variablen in das Tag eingeschlossen werden. Wählen Sie auf Ihrer Google Tag Manager-Homepage in der Seitenleiste links die Option „Tags“. Drücken Sie auf «Neu» - «Tag-Konfiguration»:

Feldname Wert
Tag-Typ Google Analytics > Google-Tag
Name GA4 - Config + page_view
Tag-ID {{ga4_measurement_id}}
Konfigurationsparameter > page_location {{DLV - page_location}}
Konfigurationsparameter > send_page_view true

Schlussendlich fügen Sie noch einen Trigger hinzu, um den Tag auszulösen. Wählen Sie als auslösender Trigger: All Pages (Seitenaufruf). Der Tag kann nun gespeichert werden.

Der Tag sieht dann folgendermassen aus:

Abbildung 4: Tag GA4-pageview

E-Commerce-Tracking

Mithilfe des E-Commerce-Trackings kann Google Analytics Informationen zum Produktumsatz, dem durchschnittlichen Bestellwert, der Anzahl an Transaktion oder an verkauften Produkten ermitteln.

Variable erstellen

Klicken Sie im Im Menü auf der linken Seite der Google-Tag-Manager-Homepage auf «Variablen» und erstellen unter „Benutzerdefinierte Variablen“ – „Neu“ eine neue Variable. Nennen Sie Ihrer Variable «DLV - ecommerce.checkout.actionField.step». Wählen Sie den Datentyp “Datenschichtvariable”:

Name der Variable Name der Datenschichtvariablen Variablentyp
«DLV - ecommerce.checkout.actionField.step» «ecommerce.checkout.actionField.step» Datenschichtvariable

Die Variable sieht dann folgendermassen aus:

Abbildung 5: Variable Step

Trigger erstellen

Wählen Sie auf Ihrer Google Tag Manager-Homepage in der Seitenleiste links die Option „Trigger“. Erstellen Sie folgende Trigger, indem Sie auf «Neu» klicken, dann «Triggerkonfiguration»: «Benutzerdefiniertes Ereignis». Geben Sie den Ereignisname ein, sowie der Name des Triggers.

Trigger Name Triggertyp Ereignisname
CE - view_item_list Benutzerdefiniertes Ereignis view_item_list
CE - pps_removeFromCart Benutzerdefiniertes Ereignis pps_removeFromCart
CE - pps_purchase Benutzerdefiniertes Ereignis pps_purchase
CE - pps_product Benutzerdefiniertes Ereignis pps_product
CE - pps_category Benutzerdefiniertes Ereignis pps_category
CE - pps_addToCart Benutzerdefiniertes Ereignis pps_addToCart
CE - pps_checkout - begin_checkout Benutzerdefiniertes Ereignis pps_checkout

Abbildung 6: Trigger ATC

Trigger Begin Checkout

Beim “Trigger CE - pps_checkout - begin_checkout” muss noch eine zusätzliche Einstellung vorgenommen werden. Bei “Diesen Trigger auslösen bei:” wählen Sie “Einige benutzerdefinierte Ereignisse”. Dann “DLV - ecommerce.checkout.actionField.step” “ist gleich” “2”

Abbildung 7: Trigger Begin Checkout

Tags erstellen

Erstellen Sie folgende Tags:

Bei allen Tags ist der Tag-Typ “Google Analytics: GA4-Ereignis”, die Mess-ID “{{ga4_measurement_id}}", und unter “Weitere Einstellungen” > “E-Commerce” das Häckchen “E-Commerce-Daten senden” aktivieren mit Datenquelle “Data Layer”.

Tag Name Ereignisname Trigger
GA4 - PS - add_to_cart add_to_cart CE - pps_addToCart
GA4 - PS - begin_checkout begin_checkout CE - pps_checkout - begin_checkout
GA4 - PS - purchase purchase CE - pps_purchase
GA4 - PS - remove_from_cart remove_from_cart CE - pps_removeFromCart
GA4 - PS - view_item view_item CE - pps_product
GA4 - PS - view_item_list view_item_list CE - pps_category

Der Tag sieht dann folgendermassen aus:

Abbildung 8: Tag purchase

Datenschutz

Ab PepperShop v11 wird die noch in Beta befindende Consent-Funktionalität vom Google Tag Manager verwendet, und es bedarf keiner weiteren manuellen Konfiguration. Bei früheren Versionen braucht es noch ein paar Einstellungen:

Variable erstellen

Erstellen Sie eine neue Variable mit dem Variablentyp “First-Party-Cookie”: Abbildung 9: Variable First-Party-Cookie erstellen

Alle Trigger anpassen

Bei allen Trigger braucht es nun einen Filter. Öffnen Sie dafür den Triger, und klicken Sie beim Punkt “Diesen Trigger auslösen bei:” auf “Einige benutzerdefinierte Ereignisse”. Dann tragen Sie folgende Werte ein: “google-analytics-opt-out”, “ist gleich”, “false”. Abbildung 10:  Trigger für Datenschutz anpassen

Wiederholen Sie dies für alle Trigger.

Version veröffentlichen

Nun können Sie die Einbindungen testen, indem Sie «In Vorschau ansehen» anklicken. Wenn Sie in Google Analytics unter «Echtzeit» Ihren Testkauf sehen, können Sie alle Änderungen, die Sie in dieser Anleitung erstellt haben, senden. Hierfür klicken Sie oben rechts im Tag Manger auf «Senden», geben einen Versionsname ein (z.B. V1.0) und «Veröffentlichen» die gerade erstellen Konfigurationen.

Abbildung 11: GTM Tag Manager

🌶️
🔥
🌶️