MF Group PowerPay

Benötigte Lesezeit: 8 Minuten


Einleitung

Der Rechnungskauf ist eine sehr beliebte Bezahlmöglichkeit, welche für den Verkäufer jedoch auch einige Risiken birgt. Mit dem Modul MF Group bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Artikel risikofrei per Rechnung zu vertreiben.

Bevor vor Käufer eine Bezahlungsart ausgewählt werden kann, findet eine vorgelagerte Bonitätsprüfung statt. Das bedeutet konkret, dass der Webshop im Hintergrund bei MF Group abfragt, ob der Käufer genug Bonität aufweist. Verläuft die Abfrage positiv, so erscheint für den Kunden die Bezahlungsart Rechnung. Ist die Abfrage negativ, so kann der Käufer die Bezahlart Rechnung nicht auswählen.

Mithilfe des PepperShop MF Group Modul werden Kundenbestellungen per Rechnung von Ihrem Webshop direkt an die MF Group übertragen. MF Group verwaltet somit den buchhalterischen Teil Ihrer Kundenbestellungen per Rechnung. Auch auch dem Einzahlungsschein erscheinen die Kontodaten der MF Group. Das Mahnwesen wird auch von MF Group durchgeführt.

MF Group bietet zudem eine praktische Monatsrechnung mit Teilzahlungsoption an:

Sie möchten die Dienstleistung der MF Group in Anspruch nehmen?

Nach Ihrer Bestellung des MF Group Moduls über unsere Webseite www.peppershop.com, melden wir Sie direkt bei der MF Group an und konfigurieren Ihnen anschliessend das komplette MF Group und führen das Testing durch.

Konfigurationsanpassungen des Shopsystems

2.1 Bonitätsmodule Aktivierung

Das MF Group-Modul verwendet das Bonitätsinterface des PepperShops. Deshalb müssen wir in der Shop-Administration ins Menü ‘Shop-Einstellungen’ → ‘*Allgemeine Einstellungen’ *gehen und dort den Reiter *‘Bezahlungsarten’ *wählen. Auf dieser Seite muss bei den Punkten ‘Bonitätsmodule Aktivierung’ und ‘Aktivierungsprüfung in Kasse’ ein Häkchen gesetzt werden und unten dies mit Klick auf den Button ‘Speichern’ bestätigt werden. (siehe Abbildung 1). Seit dem 25. Mai 2018 wurde durch die DSGVO geregelt, dass wir Kunden über die Bonitätsprüfung informieren oder gar eine Bestätigung von unserem Kunden anfordern müssen. Bitte prüfen Sie, ob Sie von der DSGVO betroffen sind und wählen Sie ob Sie den Kunden informieren oder nicht.

Abbildung 1: Kundenseitig informieren

Ist der Punkt ‘Kasse / Bezahlungsarten getrennt’ nicht aktiviert, so wird die Bonitätsprüfung erst bei der Wahl der Bezahlungsart durchgeführt. Das heisst, dem Kunden werden anfänglich alle Bezahlungsarten angezeigt.

Aktivieren Sie ‘Kasse / Bezahlungsarten getrennt’ so wird die Bonitätsprüfung durchgeführt, bevor dem Kunden die Bezahlungsarten angezeigt werden. Das heisst, ist ein Kunde nicht kreditwürdig, so wird ihm die Bezahlart **Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (MF Group) **gar nicht erst angezeigt, dafür aber die alternativen Bezahlarten (z.B. Kreditkarten, Vorauskasse, etc.)

Es ist Ihnen überlassen, ob Sie hier eine vorgelagerte oder eine nachgelagerte Bonitätsprüfung anbieten. Bitte bedenken Sie aber, dass eine vorgelagerte Bonitätsprüfung nicht mehr machen dürfen, wenn Sie vom DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union) betroffen sind. Sollten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen auch in der EU anbieten, das Kaufverhalten von EU-Bürgern beobachten oder einen Sitz in der EU haben sind Sie von diesem Gesetz betroffen.

Abbildung 2: Konfiguration der Bezahlart in der Shop-Administration

MF Group der Versandart ‘Rechnung’ zuordnen

Um die Bonitätsprüfung via MF Group der korrekten Bezahlart zuordnen zu können, begeben Sie sich in Ihrer Shop-Administration via ‘Shop-Einstellungen’ → ‘Lieferländer/Versand’ → ‘Ländergruppe bearbeiten’

Aktivieren Sie hier die Bezahlart ‘Rechnung’ und ordnen Sie den Bonitätsprovider MF Group zu (die Zahl – hier = 5, variierte je nach Shop und installierten Bonitätsprovider). Speichern Sie zum Schluss die Bezahlungsarten ab.

Abbildung 3: Maske zur Zuordnung der Bonitätsprüfung (die Nummer des Bonitäts-Providers kann variieren)

Whitelist / Rechnungslieferung ohne Übermittlung an MF Group

Oft wird gewünscht gewisse Kundensegmente immer noch klassisch selbst mit einer Rechnung zu versorgen. Dies nennt man ‘whitelisting’. Kundenaccounts im Shop kann man deshalb bearbeiten, indem Sie im Feld ‘Rechnungslieferung’ = ‘Ja’ setzen. Ab diesem Zeitpunkt werden zukünftige Bestellungen über diesen Account NICHT MEHR AN MF GROUP AG übermittelt. Die Rechnung kann dann z.B. selbst mit dem PepperShop PDF-Modul und der Option PDF-ESR-Modul erzeugt werden.

Textbaustein Bezahlmethode Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (PowerPay)

Abbildung 4: Die Bezahlungsart Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption in der Auswahl im Webshop mit dem Zusatztext

Der individuelle Textbaustein kann aus dem MF Group-Onboarding (Unter Endkundeninformationen) kopiert und in der Shop-Administration unter Shop-Einstellungen → Sprachen → *Sprache auswählen *eingefügt werden. Das korrekte Textfeld befindet sich in der Zeile 1838. Sofern Sie die Mehrsprachigkeit in Ihrem Shop aktiviert haben, müssen Sie den Textbaustein in all diesen Sprachen einfügen.

Konfiguration des MF Group Moduls

Abbildung 5: Modul-Konfiguration des Mf Group Moduls (1/2)

Öffnen Sie in der Modulübersicht nun das MF Group Modul für die Konfiguration.

Allgemeine Einstellungen

MF Group Modul-Aktivierung

Wurde hier ein Häkchen gesetzt, ist das MF Group Modul aktiv. Die Deaktivierung dieser Checkbox schaltet das komplette Modul aus (es finden keine Bonitätsprüfungen mehr über MF Group statt). Falls die Verwendung von Bonitätsmodulen allgemein ausgeschaltet ist, wird hier eine entsprechende Meldung angezeigt

Betriebsart

Die Betriebsart muss unbedingt mit der MF Group abgestimmt sein. Bevor man auf den Produktivbetrieb umstellt, muss zwingend im Testbetrieb eine Testzahlung durchgeführt werden.

Zugangsdaten B2B / B2C (Produktivbetrieb/ Tesbetrieb)

  • Gateway URL: Gateway über den die Bonitätsprüfung für Privatkunden (B2C) bzw. Geschäftskunden (B2B) durchgeführt wird. (Ist bereits vorgegeben)
  • Gateway Username: Der Username wird Ihnen von MF Group mitgeteilt.
  • Gateway Passwort: Das Passwort wird Ihnen von MF Group mitgeteilt

Identifikation -Produktivbetrieb / Testbetrieb

Merchant-ID: Die Merchant-ID wird Ihnen von MF Group zugewiesen. Die Daten unterscheiden sich zwischen B2B und B2C und haben daher getrennte Felder.

Filial-ID: Filial-ID wird Ihnen von MF Group zugewiesen.

Terminal-ID: Terminal-ID wird Ihnen von MF Group zugewiesen.

Abbildung 6: Modul-Konfiguration des Mf Group Moduls (2/2)

Bestätigung senden

Der Confirmation-Request teilt MF Group mit, dass die Bestellung abgeschlossen wurde und die Rechnung ausgelöst werden kann. Über diese Option kann man konfigurieren zu welchem Zeitpunkt diese Mitteilung verschickt werden soll.

Bestellstatus: versendet

Der Confirmation-Request (Übermittlung der Bestellung) wird abgeschickt, sobald man den Bestellungsstatus auf ‘versendet’ gesetzt hat. Dies wird empfohlen.

Bestellstatus: eingegangen

Der Confirmation-Request wird unmittelbar nach dem Bestellungsabschluss durch den Kunden gesendet

Nie senden

Der Confirmation-Request wird niemals versendet

ESR-Rechnungsdruck

Achtung: MF Group bietet diesen Dienst noch nicht an. Bitte dementsprechend nicht aktivieren!

Tracking

  • Aktivierung: Aktivieren Sie das arvato Trackings. Ist das Häkchen nicht gesetzt, wird der Tracking-Code nicht ausgegeben und es findet keine Datenübermittlung an arvato statt.
  • Tracking Tag Präfix: Der Tracking-Präfix wird als Präfix für Bestellungs- und Transaktions-IDs genutzt.
  • Seitentyp: Default: SPAX. Gibt den Typ der Seiten an, welche die Daten sendet. Im Fall eines Online-Shops lautet die Angabe “SPAX”.
  • Tried Order: Für die Erkennung und Zuordnung der Daten erhalten Sie von arvato eine PFRE und CID für den Moment in dem die Zahlungsdaten angezeigt werden. Diese tragen Sie hier ein.
  • Complete Order: Die PFRE und CID für den Bestellabschluss gehören in diese Felder und werden zur Generierung des Tracking-Codes auf der Bestellabschlussseite verwendet.

Abweichende Lieferadresse erlauben für …

Achtung: Bevor Sie eine dieser Optionen aktivieren: Sie brauchen zuerst eine spezielle Vereinbarung, ansonsten übernimmt MF Group im Betrugsfall die Rechnung nicht!

Wenn keine dieser Optionen aktiviert ist, erscheint die Zahlungsmethode „Rechnung” nicht mehr zur Auswahl, sobald der Kunde eine abweichende Lieferadresse auswählt.

Geschäftskunden / Privatkunden:

Wenn Sie diese Option aktivieren, ist es Benutzern mit Firmenangaben erlaubt eine abweichende Lieferadresse zu wählen und trotzdem die Zahlungsoption “Rechnung” zur Auswahl zu erhalten. Analoges gilt für Privatkunden.

Bestehende Kunden:

Mit dieser Option erlauben Sie allen Benutzern, die mindestens eine abgeschlossene Bestellung haben, den Kauf auf Rechnung, unabhängig ob Geschäfts- oder Privatkunde.

Storno / Teilstorno von Bestellungen

Storno

Um eine Bestellung komplett zu stornieren, ist diese in der Shop-Administration unter *‘Kunden/Bestellungen’ => ‘Kundenmanagement’ *zu löschen.

Hat der Löschvorgang stattgefunden, geht sofort eine Meldung an MF Group raus, welche auf die sofortige Stornierung der dazugehörigen Rechnung zur Folge hat.

Wichtig: Löschen Sie deshalb niemals grundlos Bestellungen aus Ihrem Shop! Dies kann ungewollte Gutschriften oder stornierte Rechnungen zur Konsequenz haben.

Teilstorno

Abbildung 8: StornomaskeAbbildung 7: Stornierung wählen..

Um einen Teilstorno der Rechnung durchzuführen, begeben Sie sich in der Shop-Administration via ‘Kunden/Bestellungen’ => ‘Kundenmanagement’ in die entsprechende Bestellung und klicken auf den ‘Stornierung erfassen’ Button.Nun können Sie einen Betrag, sowie einen Kommentar einfügen und so den Teilstorno einfügen.

Inhaltsseite einfügen

Weiter muss eine neue Inhaltsseite angelegt werden. Dabei geht man wie folgt vor: ‘Eigene Inhalte’ => ‘Navigation bearbeiten’ => ‘Neuer Eintrag erstellen’ => ‘Typ: Seite mit Inhalt’ => ‘neue Seite erstellen’ => ‘Bezeichnung: detailslieferungaufrechnung’. Danach kann die Seite unter Inhalte bearbeiten verändert werden. Den zu verwendenden Text finden Sie auf der Onboarding-Plattform der MF Group AG.

MF Group AG im stationären Handel

Abbildung 9: Kundenvalidierung in der Zahlmaske der Webkasse

Sie verwenden ebenfalls die Kassenlösung von PepperShop? Mit demselben Modul erstellen Sie nun auch Rechnungen mit Teilzahlungsoption in Ihrem Ladenlokal. Durch die Funktionalität der Kundenbuchung in der Kassenoberfläche ist eine Bonitätsprüfung direkt integriert, welche Ihnen unmittelbar mitteilt, ob die Zahlungsart Rechnung zur Verfügung steht.

Mit Abschluss des Kaufes mit der Zahlungsart Rechnung werden nun automatisch alle nötigen Daten für die Verarbeitung an die MF Group AG. Weitere Informationen zum Nachweis der Identifikation stellt Ihnen die MF Group AG zur Verfügung.

Beilagen

Beispielrechnung (zwei Seiten)

Die ersten Seiten einer Rechnung beinhalten alle klassischen Rechnungspositionen gefolgt von einem weiteren Blatt, welches den (B)ESR Einzahlungsschein enthält. Eine Drucker-Schachtsteuerung könnte somit auf „letztes Blatt” konfiguriert werden um dort z.B. vorgedrucktes und pervoriertes Papier zu wählen. Wichtig: das Ausdrucken von Rechnung mit Einzahlungsscheinen ist nur in Kombination mit dem ESR-PDF-Modul möglich. Jedoch bietet die MF Group diesen Dienst noch nicht an.

Beispiel Monatsrechnung

Installation

Glarotech GmbH Hostingkunden erhalten das Modul nach Bestellung fertig installiert, das Kapitel zwei kann daher ignoriert werden, da diese Schritte bereits durchgeführt worden sind.

Systemanforderungen

Um das MF Group Modul einzusetzen, ist ein PepperShop v.6.0 Professional erforderlich.

Dateien kopieren und hochladen

Das MF Group Modul kann nach dem Bezug im Download Bereich des eigenen PepperShop Accounts heruntergeladen werden. Es besteht aus drei Verzeichnissen, die man in seinen installierten PepperShop kopieren muss. Dazu entpackt man zuerst das ZIP-Archiv. Es sind folgende Dateien enthalten, die hier mit den Zielverzeichnissen dargestellt werden:

{shopdir}/shop/module/mfgroup/
{shopdir}/shop/Admin/module/mfgroup/
{shopdir}/shop/bonitaet_mfgroup.def.php

Die Dateien lassen sich einfach via FTP oder SCP zum Webserver hochladen. Der Platzhalter {shopdir} steht dabei für das Shopverzeichnis auf dem Webserver, wo unter anderem die Datei index.php zusammen mit README.txt zu finden ist.

Modulinstallation

Abbildung 10: Moduleliste in der Shop-AdministrationNach dem Kopieren der Dateien wechselt man im Browser zur Shop-Administration und wechselt dort ins Menü ‘Module’ → ‘Modulverwaltung’. Auf der linken Seite, bei den noch nicht installierten Modulen, sieht man nun das MF Group Modul aufgelistet.

Hier einfach das MF Group Modul anwählen und auf den ‘Installieren’ Button klicken.

Wenn die Installationsroutine ohne Probleme durchläuft, wird dies auf der darauf folgenden Seite kommuniziert. Die Installation des Moduls ist jetzt abgeschlossen. Definieren Sie nun die Standard-Einstellungen Ihres Abonnements. Folgen Sie dazu den Anweisungen des nächsten Kapitels.

🌶️
🔥
🌶️