Erste Schritte

Benötigte Lesezeit: 9 Minuten


Vielen Dank, dass Sie sich für den PepperShop1 entschieden haben!

Dieses Dokument beschreibt die ersten Schritte nach der Installation des Shopsystems. Als PepperShop Administrator wird man in diesem Dokument unter anderem durch die wichtigsten Konfigurationsschritte begleitet und erhält die ersten Verwaltungsaufgaben erklärt. Ganz am Schluss des Dokuments befinden sich Hinweise und Tipps.

Weiter sind auch rechtliche Aspekte des Betriebs eines E-Commerce Systems beschrieben.

Bedienung der PepperShop Administration:

  1. Navigation der PepperShop Administration (Haupt- und Untermenüs)
  2. Eingabefeld um Navigation zu durchsuchen / Button gleich oben dran: Linke Navigation einklappen
  3. Einkaufswagen = Zur Kundenseite wechseln, Schwimmring = Hilfe zum aktuellen Seiteninhalt

Abbildung 1: PepperShop Administration (Hauptmenü)

Passwortschutz der Administration überprüfen

Als erstes muss sichergestellt werden, dass die Shop-Administration Passwort geschützt ist. Gehen Sie deshalb zuerst in die Shop-Administration. Dafür fügen Sie den Begriff shop/Admin/ an Ihre bestehende Shop-URL an (falls eine Endung index.php besteht, löschen Sie dies zuerst).

Beispiel: http://www.example.com/shop/Admin/ - bitte dabei die Gross-/Kleinschreibung beachten.

Prüfen Sie, ob nicht zu oberst ein rötlicher Balken mit einer Warnung erscheint, dass noch kein Passwort gesetzt ist. Sollte dort eine entsprechende Meldung steht, bitte unbedingt den angezeigten Anweisungen folgen und die Administration sichern.

Verifikation der Systemkompatibilität

Wenn der Shop nicht auf einem Hosting System des PepperShop Herstellers Glarotech läuft:

Man sollte nun als erstes in das Hauptmenü der Shop-Administration seines PepperShops wechseln. Dort geht man nun zuerst zum Punkt ‘Shop-Einstellungen’ > ‘Shop Konfiguration’. Hier sollte man die Diagnoseausgaben anschauen. Rote Punkte deuten auf Probleme hin. Weitere Infos bei offenen Fragen zu den angezeigten Diagnoseausgaben findet man dann in den PepperShop Foren oder in der FAQ-Liste.

Initialkonfiguration des Shopsystems

Danach sollte man in der Shop-Administration folgende Menüs der Reihe nach durchgehen, um das Shopsystem an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Falls Fragen zu den einzelnen Einstellungen aufkommen, kann man jeweils unten auf den Hilfe-Button klicken:

Shop-Einstellungen

Allgemeine Einstellungen
Adresse, E-Mail und MWST-Angaben, Bezahlungsarten und eine Einstellung für Artikel: Die Umsetzung von Artikelausprägungen (Varianten) bei Parentund Subartikel2.

Lieferländer und Versand
Pro Ländergruppe können Bezahlungsart Freischaltungen, Gebühren und Versandarten angegeben werden. Pro Versandart deren Kosten je nach Abrechnungsart.

Währungseinstellungen
Aktivieren Sie hier weitere Währungen und geben Sie den Umrechnungskurs an.

Sprachen
Der PepperShop kann mehrsprachig betrieben werden. Weitere Sprachsets werden hier angeboten: http://www.peppershop.com/sprachsets/

Layout-Einstellungen

Öffnen Sie im Hauptmenü die Rubrik Layout-Einstellungen. Darin finden Sie folgende Unterrubriken:

Themes / Layout-Management
Hier wählen Sie ein Theme und passen das Design an3. Individuelle Umsetzungen sind natürlich auch möglich. Ideen kann man bei den Live-Shops abholen: http://live.peppershop.com

Shop-Buttons (Knöpfe) und Bilder (Hintergrund & Shoplogo) hochladen4
Die meisten Shop-Buttons werden inzwischen via CSS erstellt und via Layout-Management dynamisch gerendert. Einige Grafiken werden im System aber immer noch eingesetzt. Diese kann man hier mit eigenen Dateien ersetzen – z.B. Lagerbestandsanzeige Indikatoren.

Bilder hochladen
Hier werden Hintergrundbilder und das Shoplogo hochgeladen.

Erfassung des Sortiments

Kategorienmanagement

Zuerst im Kategorienmanagement die Kategorien erstellen. Darin werden später die Artikel eingeteilt. Die vorinstallierten Demokategorien kann man einfach löschen / ignorieren. Die gewünschte Aktion kann durch das Aufrufen der Kategorie ausgewählt werden.

Artikel

Nun werden die Artikel erfasst oder importiert, z.B. über die ‘Artikel’ > ‘Neuen Artikel erfassen’ oder unter ‘Import’ / Export’ > ‘Import / Export Tool’. Nach einer Neuinstallation steht ein Beispielsortiment bereit.

Tipp: Falls via Import-/Export-Tool gearbeitet wird, sollte zuerst ein Export erstellt werden, damit alle Spaltenbezeichnungen bekannt sind. Achten Sie hier bitte unbedingt auf die Datumsformate (US / DE), 5.

Falls man hier mit Varianten pro Artikel arbeitet sollte man sich früh entscheiden, ob die einfach zu administrierenden Standard Varianten des Shops verwendet werden, mit denen aber kein Export, keine mehrsprachigen Varianten und keine Lagerbestandsverwaltung pro Variante möglich sind. Alternativ kann man die Parent- und Subartikel verwenden um Ausprägungen im Shop ohne die genannten Nachteile zu verwenden. Details: Parent-/Subartikel PDF-Anleitung. Die Umschaltung für die Varianten befindet sich in ‘Shop-Einstellungen’ > ‘Allgemeine Shop-Einstellungen’ > ‘Artikel bearbeiten’.

Gesetzlich bedingte Anpassungen: AGB und Impressum

In der ‘Shop-Administration’ > ‘Allgemeine Einstellungen’ im Reiter ‘Kundeninfos / Widerruf / AGB’ müssen unbedingt noch die AGB eingesetzt werden. Regeln Sie mindestens Gerichtsstand und Widerruf.

Eigene Inhalte

Das Impressum ist standardmässig für jede Seite sichtbar im Footer verlinkt. In der Schweiz gilt seit dem 1. April 2012 eine Impressumspflicht, ähnlich der deutschen Anbieterkennzeichnung. Im Impressum werden deshalb die Kontaktdaten, sowie die Anschrift aus den Allgemeinen Einstellungen automatisch übernommen und angezeigt, dazu werden Marker verwendet. Das Impressum muss von den Administratoren entsprechend den gesetzlichen Vorgaben ergänzt werden: ‘Eigene Inhalte’ > ‘Inhalte bearbeiten’. In Deutschland muss unter anderem die Anbieterkennzeichnungspflicht erfüllt werden.

Info Legal Service Partner: Mit dem Trusted Shops Siegel schaffen Sie als Shopbetreiber Vertrauen gegenüber einem Kunden, der Sie noch nicht kennt und erhöhen so die Konversionsrate im Shop. Das zweite wichtige Standbein ist die Rechtssicherheit für den Betrieb Ihres E-Commerce Systems. Ihr Shop und Ihre rechtsrelevanten Dokumente wie z.B. AGB, Widerrufsbelehrung, Impressum, Datenschutzerklärung, … werden genau geprüft. Weiter erhalten Sie auch Marketingmittel von Trusted Shops.

Der PepperShop ist Trusted Shops vor-zertifiziert. Sie sind schneller am Markt, erhalten vergünstigte Konditionen und profitieren von Sonderrabatten.

Wenn Sie in Deutschland Ihren Sitz haben oder den Deutschen Mark beliefern, muss Ihr E-Commerce System ebenfalls die im Zielmarkt geltenden rechtlichen Bestimmungen erfüllen (diese Bestimmung gilt nicht nur für Deutschland). Wir haben eine spezielle Vorkonfiguration für Deutschland vorbereitet:

Wichtige Einstellungen für Deutschland (Firmensitz oder Lieferadresse)

Allgemeine Shopeinstellungen

  • Shop-Konfiguration
    • Bestellübersicht Anzeige → auf der Bestellabschlussseite
    • Artikelbilder im Warenkorb → anzeigen
  • Artikel bearbeiten
    • Artikelpreis Zusatzanzeige
      → ☑ MWST-Info anzeigen
      → ☑ Versandkosten-Info anzeigen
      → ☑ Grundpreis verwenden
  • ‘Kundeninfos/Widerruf/AGB’
    • → ☑ Soll der Text für Kunden-Informationen / Widerrufsbelehrung im Bestellprozess angezeigt werden?
    • → ☑ im E-Mail mitgeliefert werden. (Bitte auch einen entsprechenden Text schreiben.)

Weiter müssen wir für Lieferländer ausserhalb der EU eine Infomeldung aktivieren, welche auf der Bestellabschlussseite den Kunden auf zusätzliche Kosten wie Zoll und Steuern hinweist:

Lieferländer und Versand

  • Ländergruppe bearbeiten
    ☑ Zusatzkosten Infos anzeigen

Hinweis: Bitte darauf achten, dass Artikelnamen die wesentlichen Merkmale eines Artikels beschreiben!

Via Eigene Inhalte - Navigation bearbeiten – Neuer Eintrag erstellen – Seite mit Inhalt – Typ = Seite mit Inhalt – Seite = Versand und Zahlung den Eintrag noch einfügen (z.B. bei Infolinks).

Suchmaschinenoptimierung

Der PepperShop bietet eine automatische Suchmaschinenoptimierung für alle Daten des Shops, insbesondere der Kategorien und Artikel, sowie der statischen Seiten. So werden Artikel optimal für Suchmaschinen aufbereitet.

Das Wichtigste ist aber, dass man seinen Shop bei allen relevanten Suchmaschinen anmeldet, um mehr Traffic zu generieren. Für Google lautet die Anmelde-URL wie folgt (man muss sich einen kostenlosen Webmaster Tools Account erstellen)

Nachdem alle Artikel erfasst sind, sollte man in Artikel > Massenmutationen auf den Button
klicken, damit die Suchmaschinenoptimierung alle Artikel benutzt (alle Artikeln, die noch keinen virtuellen Dateinamen haben, erhalten hier einen aufbereiteten Namen).

Wer möchte, kann auch eine Sitemap6 erzeugen lassen (Artikel > Massenmutationen > Sitemap-Button) und diese z.B. bei den Google Webmaster-Tools verlinken; dies wird sehr empfohlen.

Analysieren, verbessern

Bleiben Sie am Ball und prüfen Sie, welche Produkte gut laufen, welche Ihnen im Shop noch fehlen und wo die Besucher sich im Shop bewegen (und diesen wieder verlassen). Der PepperShop bietet hierzu verschiedene Optionen:

  • Umsatz anzeigen (pro Artikel / über den ganzen Shop / in einem Zeitfenster): Gehen Sie hierzu in die Shop-Administration und wählen Sie dort ‘Kunden/Bestellungen’ > ‘Artikel Bestellung-Suche’.
  • Suchanalyse Modul: Dieses Modul zeigt Ihnen an, was Ihre Kunden im Shop alles suchen und wie viele Resultate der Shop Ihnen angezeigt hat. Hier können Sie also sehen, wohin die Trends gehen und was Ihnen im Sortiment noch fehlt.
  • Google Analytics Modul: Der PepperShop bietet mit dem Google Analytics Modul eine sehr umfangreiche Integration des Shops mit über 300 verschiedenen Informationsdaten für die von Google kostenlos zur Verfügung gestellte Analysesoftware Google Analytics. Mit diesem Tool sehen Sie die Besucherflüsse im Shop und können umfangreiche Berichte realisieren. Sehr wichtig ist hierbei im Auge zu behalten, wo die Besucher den Shop am meisten verlassen. Daraus lässt sich schliessen, ob z.B. Marketing Kampagnen falsche Interessenten ansprechen (Absprung immer schon im Artikelkatalog) oder ob relevante Bezahlungsarten fehlen (Absprung immer in der Kasse).

Enterprise Version Schnittstellen

Wenn die Enterprise Version eingesetzt wird, findet man alle aktuellen Schnittstellenbeschreibungen (Abläufe, CSV-Datentransfer, XML-Bestellungsexport, …) unter folgender Adresse zum Download bereit: http://www.peppershop.com/anleitungen.php/enterprise

Ihre erste Bestellung ist eingetroffen?

Wir haben eine Anleitung geschrieben, wie man eingegangene Bestellungen verarbeitet und auf was man dabei Acht geben muss: Anleitung zur Verarbeitung der Bestellungen im PepperShop

Erhalten Sie aktuelle Informationen

Der E-Commerce Handel findet in einem sich schnell wandelndem Umfeld statt. Ständig werden neue Technologien benötigt oder vorausgesetzt oder es gibt neue rechtliche Rahmenbedingungen. Wir empfehlen Ihnen folgende zwei Schritte:

Ihr PepperShop wächst mit Ihnen

Mit der Zeit werden Sie weitere Anforderungen an Ihre E-Commerce Lösung stellen, der PepperShop wächst mit. Erweitern Sie Ihren Shop mit einer ERP-Anbindung oder mit Modulen:

Im Gegensatz zu anderen Shoplösungen wird für den PepperShop auch ein Projektgeschäft angeboten. Lassen Sie Ihren PepperShop nach Ihren Bedürfnissen umprogrammieren um Prozesse optimal einzubinden oder mit neuen Schnittstellen dank Automatisierung produktiver zu arbeiten. Fragen Sie einfach an: info@glarotech.ch.

Support

  1. Bei Fragen rund um den PepperShop hilft oft ein Klick auf ‘Hilfe anzeigen’ oder ‘Hilfearchiv’. Es kann auch sein, dass eine spezifische Anleitung für Ihr Anliegen erstellt worden ist, siehe PepperShop Anleitungen.
  2. Antworten zu häufig gestellten Fragen stehen in den FAQ (frequently asked questions) bereit, beispielsweise die Systemanforderungen. Diese sind direkt über ‘Hilfe & News’ > ‘Hilfearchiv’ aufrufbar.
  3. Vermutlich ist Ihre Frage auch schon in den umfangreichen PepperShop Foren beantwortet worden.
  4. Es stehen viele Anleitungen zum Download zur Verfügung.
  5. Eventuell finden Sie für eine gesuchte Funktionalität bereits eine Lösung in der Shopsystem Featureliste beschrieben, oder es steht als Erweiterungsmodul im PepperShop Verkaufssystem zur Verfügung
  6. Sollten Sie direkten Support via Telefon oder E-Mail benötigen, stehen Supportpakete bereit.

Hinweis: Module stehen für die Basic Version des PepperShops nicht zur Verfügung.


  1. Bis Mitte August 2016 nannte sich PepperShop noch PhPepperShop. Bis auf den Namen, der jetzt etwas eingängiger ist und die Technologie PHP nicht mehr als Akronym im Namen trägt, bleibt sich aber alles gleich. Auch im neuen Logo erscheint schemenhaft noch eine Pfefferschote als Sinnbild für eine scharfe Software.
  2. Varianten als eigene Artikel, u.a. mit eigenem Lagerbestand realisieren: Anleitung Parent- / Subartikel.
  3. Siehe auch folgende Dokumente zum Design: Designmöglichkeiten, Layout-Management Infos
  4. Der PepperShop rechnet die Bildgrösse automatisch um. Einstellungen, siehe Layout Management
  5. Wir empfehlen die Felder ‘Aktiv von, Aktiv bis, Aktion von, Aktion bis’ bei Neueingaben nicht zu verwenden. Der Grund liegt darin, dass der PepperShop hier ein amerikanisches Datumsformat verlangt: (DDDD-MM-YY HH:MM: SS) - die Programme Excel/OpenOffice.org passen dies aber vollautomatisch auf die vom Benutzer verwendeten Formate an und liefern dann ungültige Werte an. Dies kann man vermeiden, wenn als Zahlentyp in der jeweiligen Spalte der Typ ‘Text’ gewählt wird.
  6. Shop-Administration: “Artikel” > “Massenmutationen” > “Sitemap”
🌶️
🔥
🌶️