Trusted Shops

Benötigte Lesezeit: 15 Minuten


Voraussetzungen

Das PepperShop E-Commerce System ist Trusted Shops vor-zertifiziert. Als PepperShop Betreiber profitieren Sie von den Vorteilen eines vor-zertifizierten Systems, u.a. Preisvorteile.

Um Trusted Shops zusammen mit Ihrem PepperShop einsetzen zu können, muss Ihr Shop mindestens die Version 5 Build 64 haben oder neuer sein. Trusted Shops kann mit PepperShop Basic, Professional und Enterprise verwendet werden. Ältere Shopversionen können nicht mehr alle rechtlichen Vorgaben erfüllen. Sie benötigten für die Umsetzung keine zusätzlichen oder Aufpreis pflichtigen Module.

Was steht in diesem Dokument?

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen, um Ihren Shop möglichst rechtssicher zu konfigurieren. Auf Inhalte relevanter Dokumente, welche Sie als Shop Betreiber/In erstellen müssen (AGB, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung, Impressum, …) wird in dieser Anleitung nicht näher eingegangen. Es wird lediglich beschrieben, wo man diese Dokumente platziert. Der Inhalt dieser Dokumente1 wird während der Trusted Shops Zertifizierung durch Trusted Shops geprüft.

DSGVO: Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU Datenschutz Grundverordnung für alle Online-Shops, welche Waren an EU-Bürger verkaufen. In dieser Anleitung gehen wir davon aus, dass die DSGVO für den anzupassenden Shop gilt. Schweizer Firmen sind nicht in jedem Fall verpflichtet der EU DSGVO nachzukommen, eine Abklärung, ob der Shop DSGVO pflichtig ist, sollte vor einer Live-Schaltung durchgeführt werden.

Nach der Anmeldung / Eingangsbestätigung

Nachdem Sie sich bei Trusted Shops angemeldet haben, erhalten Sie meist eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Darin wird Ihnen eine Trusted Shops ID übergeben und ein Link, um den sogenannten Trustbadge zu generieren. Dieser Trustbadge ist ein Trusted Shops Logo, welches sich automatisch an den aktuellen Zertifizierungsstand des Shops anpasst. Es ist empfohlen, diesen im Shop jetzt schon anzuzeigen.

Abbildung 1: Trusted Shops Trustbadge

Um den Trustbadge einzurichten, klickt man im Eingangsbestätigungs E-Mail von Trusted Shops rechts auf den Link ‘Trustbadge generieren’. Auf der sich öffnenden Seite kopiert man mit CTRL2 + C den im Feld ‘Einbindungscode’ angezeigte JavaScript Quellcode.

Nun öffnet man die PepperShop Administration und klickt links bei ‘Eigene Inhalte’ auf ‘Inhalte bearbeiten’. Im Dropdown mit Beschriftung ‘bitte wählen’ klickt man auf eine noch nicht verwendete Emotionsbox (1-4). Nun klickt man im Editor auf das Symbol zur Bearbeitung des Quellcodes dieser Emotionsbox (Button ganz rechts mit der Beschriftung: < >). Es öffnet sich ein kleines Fenster mit Quellcode. Nun klickt man mit der Maus in dieses Fenster. Mit CTRL + A wird der gesamte Text angewählt. Nun löschen wir den vorhandenen Text mit Klick auf die Delete-Taste und fügen den zuvor auf der Trusted Shops Seite kopierten Text hier ein: CTRL + V. Wir bestätigen die Änderung mit Klick unten rechts auf den ‘OK’-Button und speichern die Anpassung mit Klick auf den ‘Änderungen speichern’-Button.

Nun müssen wir nur noch die Anzeige der angepassten Emotionsbox aktivieren: In der Shop-Administration klicken wir im Menü links auf ‘Layout-Einstellungen’‘Layout-Management’. Hier wählen wir oben den Reiter ‘Elemente’. Je nach verwendeter Emotionsbox (1-4) setzen wir beim entsprechenden Punkt den Radio Button bei ‘Linke Spalte’ und speichern diese Einstellung.

Info: Wenn man einen Shop verwendet, welcher keine linke / rechte Spalte mehr hat, so kann man den Trustbadge auch im Footer einfügen (‘Eigene Inhalte’‘Inhalte bearbeiten’).

Anleitung Konfiguration Trusted Shops

  1. Basiskonfiguration: Öffnen Sie die PepperShop Anleitung Erste Schritte. Insbesondere muss hier die Konfiguration gemäss den Angaben auf Seite 6 umgesetzt werden.
  2. Button-Lösung: Wechseln Sie nun in der Shop-Administration Ihres Shops ins Menü ‘Shop-Einstellungen’ > ‘Allgemeine Einstellungen’ in den Reiter ‘Shop-Konfiguration’ und setzen Sie beim Punkt ‘Bestellübersicht Anzeige’ ganz rechts bei ‘Kaufen Button oben anzeigen’ ein Häkchen. Bestätigen Sie das mit Klick auf den Speichern Button. Verifizieren Sie, dass ‘Bestellübersicht Anzeige’ = ‘Auf der Bestellabschlussseite’ ist.
  3. Neues EU Widerrufsrecht: Seit Juni 2014 muss man in der Widerrufsbelehrung (siehe folgendes Kapitel) unbedingt alle benötigten Musterwiderrufsformulare gut sichtbar verlinken. Weitere Infos und Vorlagen finden Sie hier (PDF) (E-Content und Dienstleistungsartikel Widerruf3).
  4. Dokumente: Es gibt einige Dokumente, welche von Rechts wegen im Shop vorhanden sein müssen:

    • AGB / Kundeninformationen: Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen
    • Impressum: Anbieterkennzeichnung
    • Bestellbestätigung: Anbieterkennzeichnung mit Handelsregistereintrag
    • Datenschutzerklärung: Beschreibung der Kundendatennutzung
    • Widerrufsbelehrung: Beschreibung der Widerrufsmöglichkeiten für den Kunden
    • Versand und Zahlung: Auflistung aller belieferter Länder, aller Versandarten und Zahlarten. Diese Dokumente werden wie folgt bearbeitetet und verlinkt:

      1. AGB / Kundeninformationen / Widerrufsbelehrung:

      • Wenn der Shop nur einsprachig ist, kann man die AGB an folgendem Ort einpflegen: Shop-Admin → Shop-Einstellungen → Allg. Einstellungen → Kundeninfos / Widerruf / AGB
      • Wenn der Shop mehrsprachig betrieben wird, werden die AGB pro Sprache angegeben: ‘Shop-Administration’ → ‘Shop-Einstellungen’ → ‘Sprachen’ → ‘AGB’, ‘Kundeninformationen’, ‘Bestellungsabschluss’ und ‘Email’ bearbeiten’ → ‘Sprache’ wählen und bearbeiten Button klicken
      • → hier gibt es zwei Eingabefelder: LOKALISIERTE AGBS für die AGB und LOKALISIERTE KUNDENINFORMATIONEN für die Widerrufsbelehrung zusammen mit den Kundeninformationen.
      • Bitte beachten, dass Shops mit Niederlassung in der EU in den AGB einer der im Anhang 1 vorgegebenen Mustertexte für die Streitschlichtung einfügen muss.

      1. Das Impressum wird wie folgt bearbeitet: ‘Shop-Administration’‘Eigene Inhalte’‘Inhalte bearbeiten’ Impressum im Dropdown Menü wählen. Im Inhaltsfeld alle Daten eintragen + Shops mit Niederlassung in der EU: Einen der passenden Mustertexte aus dem Anhang 1 zur Streitschlichtung wählen. Wichtig ist dabei, dass der Link zur EU Online-Streitbeilegungsplattform (http://ec.europa.eu/consumers/odr/) klickbar sein muss – also verlinkt sein muss.
      2. Zusätzlich zur Adresse müssen Angaben zu mindestens einer/m Vertretungsberechtigten und der Handelsregistereintrag auf der Bestellbestätigung ersichtlich sein. Alle Daten, welche nicht in den allgemeinen Shopeinstellungen als Shopbetreiber erfasst sind, können hier erfasst werden: ‘Shop-Administration’‘Shop-Einstellungen’‘Sprachen’‘AGBs’, ‘Kundeninformationen’, ‘Bestellungsabschluss und Email bearbeiten’‘Sprache auswählen’‘Mail Abschlusstext’. Eine solche Anpassung muss in allen Sprachen vorgenommen werden.
      3. Optional (nur Professional, Enterprise): Falls die Widerrufsbelehrung in einer eigenen Seite angezeigt werden soll (nicht mit den Kundeninformationen kombiniert), so kann man diese wie folgt erstellen: ‘Shop-Administration’‘Eigene Inhalte’‘Navigation bearbeiten’‘Neuer Eintrag erstellen’ Button anklicken → Typ = ‘Seite mit Inhalt’‘neue Seite erstellen’ → Bezeichnung der neuen Seite = widerrufsbelehrung‘erstellen’-Button anklicken (PopUp wird geschlossen) → Infolinks: ‘unterhalb dieses Elements einordnen’ Button anklicken.
        Bearbeitet wird die Widerrufsbelehrung analog zum Impressum: Shop-Administration → Inhalte bearbeiten → Widerrufsbelehrung im Dropdown Menü wählen. Im Inhaltsfeld alle Daten eintragen und speichern.
      4. Die Datenschutzerklärung wird in einer eigenen Seite angezeigt, welche Sie unter Eigene Inhalte → Inhalte bearbeiten finden. Sie können diese mit Hilfe des dazugehörigen Button bearbeiten.
      5. Widerrufsbelehrung:

      • Info (nur Professional, Enterprise): Falls die Widerrufsbelehrung zusammen mit den Kundeninformationen in einem Text beschrieben stehen, muss man die Widerrufsbelehrung wie folgt für die Kunden verlinken: ‘Shop-Administration’‘Eigene Inhalte’‘Navigation bearbeiten’‘Neuer Eintrag erstellen’ Button anklicken → Typ = ‘Link intern’ auswählen → Im URL-Feld die folgende, hervorgehobene URL eintragen:{pps_webroot}shop/USER_ADMIN_HILFE.php?Hilfe_ID=kundeninformationen‘Bei Anzeigenahme Widerrufsbelehrung eintragen’ → Infolinks: ‘unterhalb dieses Elements einordnen’ Button anklicken.
      • Falls ein Kunde explizit erklärt, dass er auf das Widerrufsrecht verzichtet, muss dies vom Shopbetreiber bestätigt werden. Dies wird im PepperShop automatisch im Bestellbestätigungsmail kommuniziert.

      1. Optional kann man diese Links auch alle in den Footer verlegen. Details, siehe weiter unten in diesem Kapitel.
      2. Die Seite “Versand und Zahlung” muss alle vom Shop belieferten Länder auflisten und dazu alle wählbaren Versandarten und alle vom Shop zur Verfügung gestellten Bezahlungsarten.

  5. Angabe zur Verfügbarkeit von Artikeln (Lieferzeit): Zu jeder Versandart muss eine Lieferzeit -Angabe bei der Beschreibung der Versandart mit angegeben werden. Hierbei darf man nicht mit „Arbeitstagen” arbeiten.
    Um eine genaue Lieferzeitangabe machen zu können, wird die Lagerverwaltung benötigt. Wenn die Lagerverwaltung in Ihrem Shop nicht schon verwendet wird, kann man sie via ‘Shop-Administration’‘Lagerverwaltung’ → eingeschaltet aktivieren. Damit die Lieferzeiten an Kunden kommuniziert werden, muss man sich bei ‘Kunde sieht Lagerbestand’ für die Ausgabe der exakten Lagerbestände oder der Lagerampel (rot, orange, grün) entscheiden und mit Klick auf den ‘Speichern’ Button bestätigen.
    Nun kann man für jeden Artikel einen Lagerbestand und eine Mindestlagermenge zusammen mit der Angabe ‘Lieferzeit in’ angeben - z.B. ‘2 Wochen’ oder ‘10 Tage’. (‘Shop-Administration’‘Artikel’‘Artikel bearbeiten’‘Lagerverwaltung’. Oder gleich für viele Artikel zusammen: ‘Shop-Administration’‘Artikel’‘Massenmutationen’‘Lagerverwaltung’‘Kategorie wählen’).
    Achtung: Nur Artikel mit Lagerverhalten ‘nachbestellbar’ werden Lieferbarkeitsinformationen angezeigt und dann auch nur, wenn sie nicht mehr an Lager sind! Sie können auch pro Lieferart eine Lieferfrist eingeben. Das können Sie unter ‘Shop-Einstellungen’‘Lieferländer / Versand’‘Ländergruppe bearbeiten’‘Versandart bearbeiten’. Hier können Sie eine „von – bis” Zeit eingeben.:

    • beide Felder leer: Keine Anzeige
    • nur erstes Feld ausgefüllt: ‘Lieferfrist: 1 Werktag’ oder ‘Lieferfrist: 2 Werktage’
    • beide Felder ausgefüllt: ‘Lieferfrist: 1 - 3 Werktage’

  6. Nachnahme Zahllastgebühren: Bis anhin war es so, dass sollten Sie Pakete via Nachnahme verkauft haben, kassierte Ihr Logistikpartner für diese Dienstleistung eine von der Nachnahmegebühr unabhängige Zahllastgebühr direkt vor Ort beim Kunden (auch Übermittlungsgebühr genannt), so musste diese für die jeweilige Versandart pro Ländergruppe in der Shop-Administration deklariert werden. Diese wurde dann im Warenkorb ausgewiesen: ‘Shop-Administration’‘Shop Einstellungen’‘Lieferländer / Versand’‘Ländergruppe wählen’ (bearbeiten Button) → ‘Versandart wählen’ (bearbeiten Button) → Zahllastgebühr. Seit dem 01.03.2018 erhebt DHL eine neue einheitliche Gebühr für die Zahlart Nachnahme. Somit entfällt seither bei diesem Logistikpartner das separate Übermittlungsentgelt, da dieses bereits in das Nachnahmeentgelt eingerechnet wird.

  7. IP-Adresse verschleiern: Die Kunden IP-Adresse im Bestellbestätigungs E-Mail an den Shop-Administrator soll nicht vollständig übertragen werden. Dazu wechseln wir in die ‘Shop-Administration’‘Shop-Einstellungen’‘Allgemeine Einstellungen’ → und dort ins Tab ‘Shop-Konfiguration’ → bei ‘IP-Adresse im Bestellbestätigungs E-Mail verschleiern’ ein Häkchen setzen. Bitte daran denken, dieses Häkchen auch im Google Analytics Modul oder im Google Tag Manager zu setzen (falls eingesetzt).

  8. Vorauskasse Mailtext anpassen: Der im PepperShop hinterlegte Vorauskasse Mailtext enthält eine ,Aufforderung zur Einzahlung des Vorauskasse Betrags. Eine Aufforderung zur Zahlung führt normalerweise zu einem Vertragsschluss, der möglicherweise von Ihnen als Shop Betreiber so (noch) nicht gewünscht ist oder sogar explizit Ihren AGB widerspricht4. Wenn das zutrifft, ändern Sie bitte den Text wie folgt ab:

    1. ‘Shop-Administration’‘Shop-Einstellungen’‘Sprachen’‘Alle übersetzten Texte anpassen’‘Sprache wählen und bearbeiten Button klicken’ → zum Text VORAUSKASSE INFO scrollen und dort den Text wie folgt anpassen: ‘Verwenden Sie bei der Überweisung bitte folgenden Verwendungszweck’.
    2. Wenn Sie in der ‘Shop-Administration’‘Shop-Einstellungen’‘Allgemeine Einstellungen’‘Bezahlungsarten’‘bei Vorauskasse’ → bei ‘Soll nach Bestellabschluss eine separate E-Mail mit den Kontoinformationen versendet werden?’ ein Häkchen gesetzt haben und diese weiter verwenden möchten, müssen Sie noch den Text in der Mail Vorlagedatei überarbeiten. Dies machen Sie am einfachsten via FTP: {shop_verzeichnis}/shop/language/de/text_templates/vorauskasse_erinnerung.txt
  9. Newsletter Modul Konfiguration: Wenn Sie das Newsletter Modul in Ihrem Shop verwenden, muss es so konfiguriert werden, dass im Bestellprozess keine automatische Newsletteranmeldung erfolgt (Vorauswahl ‘ja’ für Newsletter in der Kasse). Dies wird wie folgt umgesetzt. Gehen Sie in Ihre ‘Shop-Administration’‘Marketing’‘Newsletter’ → und dort auf ‘Einstellungen / Export Link’ → wählen Sie hier bei ‘Vorwahl in Kasse’ den Wert: ‘nein’.

  10. Hervorhebung von Pflichtinformationen: Bitte stellen Sie sicher, dass vor der Zertifizierung durch Trusted Shops die Pflichtinformationen auf der Bestellübersichtsseite (im Bestellprozess nach der Kasse) sich genügend von den anderen angezeigten Daten auf dieser Seite abheben. Dies wird z.B. via ‘Shop-Administration’‘Layout-Management im Reiter bei Schriften gemacht’. Spezifische Anpassungen werden im PepperShop Professional und Enterprise auch im HTML-Template für die Warenkorb Darstellung {shop_verzeichnis}/shop/language/html_templates/warenkorb.tpl.html vorgenommen oder via CSS-Datei5 konfiguriert.

  11. Vorauswahl von Versandart und Bezahlungsart: Regelung der Vorauswahl:

    • Versandarten: Es muss jeweils die günstigste Versandart als Vorauswahl definiert werden. Dies definieren Sie unter ‘Shop-Einstellungen’‘Lieferländer/Versand’‘gewünschtes Lieferland’ anwählen’. Dort wird die erste (oberste) Versandart in der Liste als Vorauswahl definiert.
    • Bezahlungsarten: Seit dem 13.01.2018 gilt das Zahlartgebührenverbot, wonach die Shopbetreiber vom Kunden kein Entgelt für die Nutzung einer SEPA-Basislastschrift, einer SEPA-Firmenlastschrift, einer SEPA-Überweisung oder einer Zahlungskarte erheben dürfen.Sämtliche Bezahlarten müssen nun kostenfrei zur Verfügung stehen.

  12. Bonitätsprüfung: Sollten Sie ein Modul zur Bonitätsprüfung im Einsatz haben, ist es von grosser Wichtigkeit, dass Sie diesen Systemeinsatz auch entsprechend kommunizieren. Denken Sie daran, dass die Bonitätsprüfung in Ihren AGB und Ihrer Datenschutzerklärung angegeben wird. Durch das Inkrafttreten der DSGVO (EU Datenschutz Grundverordnung) am 25.05.2018 ist es zudem Pflicht, dass Sie bei der Modulkonfiguration angeben, dass Sie eine Bonitätsprüfung durchführen. Info: Diese ist jedoch nur noch bei der Zahlart Rechnung erlaubt. In den ‘Allgemeinen Einstellungen’‘Bezahlungsarten’ haben wir die Möglichkeit auszuwählen, dass wir von unseren Kunden die Einwilligung zur Bonitätsprüfung zu verlangen. Zusätzlich muss eine Interessenabwägung nach Art. 6 DSGVO vorgenommen werden. Hierbei müssen die berechtigten Interessen des Händlers mit denen des Betroffenen abgewogen werden.

  13. Cookies: Per 25. Mai 2018 ist es Pflicht eine Cookie Warnung anzuzeigen. Sie können unter ‘Shop-Einstellungen’‘Allgemeine Einstellungen’‘Shop-Konfiguration’ die Cookie Warnung anzeigen. Diese wird erscheinen sobald ein Kunde Ihren Shop betritt.

  14. Kontaktformulare: Neu ist es so, dass wir aufgrund der DSGVO weniger Pflichtfelder verwenden dürfen. Das bedeutet, dass alle Formulare, welche in Ihrem Shop zur Kontaktaufnahme verfügbar sind nun standardmässig nur noch zwei Pflichtfelder haben: Die E-Mail Adresse und den Text. Dies wurde so umgesetzt, da Sie nur noch Daten erheben dürfen, wenn diese zwingend notwendig für die Verarbeitung sind. Wir benötigen deshalb keine Telefonnummer oder ein Geburtsdatum zur Beantwortung einer Anfrage (dürfen keine Pflichtfelder mehr sein). Dies gilt auch für alle weiteren Formulare in denen Kundendaten erhoben werden, wie z.B. Newsletteranmeldungen, die Kundenregistrierung oder das Bestellformular.

  15. Google Analytics: Durch die DSGVO verschärft sich auch das Gesetzt rund um Google Analytics. Google Analytics muss in der Datenschutzerklärung vermerkt werden. Zudem muss die IP anonymisiert werden. Da Google in Ihrem Auftrag die Daten Ihrer Kunden verarbeitet, müssen Sie einen Datenverarbeitungsvertrag mit Google abschliessen. Sie müssen bei der Modulverwaltung die Option ‘IP-Adressen anonymisieren’ aktivieren.

Weitere Informationen

  • Haben Sie bei Ihren Artikeln, wo nötig schon Grundpreise6 erfasst?
  • Beachten Sie die seit 13.12.2016 gültige Nährwertdeklaration für den Verkauf von Lebensmitteln in Webshops (gilt für Shops, welche Produkte aus oder nach Deutschland liefern)7.
  • Die Erfassung von Kundendaten muss verschlüsselt erfolgen. Damit Sie die Kundendaten SSL verschlüsselt erfassen können, stellen Sie sicher, dass Ihr Hosting Provider ein vollständiges Zertifikat für Ihre eigene Domain besorgt und für Sie installiert hat. Diese Leistung ist im Hosting-Paket von PepperShop enthalten und wird kostenlos für unsere Kunden umgesetzt. Danach können Sie für den Shop die SSL-Verschlüsselung aktivieren, in dem Sie in der ‘Shop-Administration’‘Shop-Einstellungen’‘Allgemeine Einstellungen’ → im Reiter ‘Shop-Konfiguration’’ SSL/TLS’ einschalten. Der Shop prüft selbstständig, ob dies auf Ihrem Webserver technisch möglich ist.
    Info: Kreditkarten Anbindungen werden unabhängig von dieser Verschlüsselung sowieso über den Payment Service Partner verschlüsselt verarbeitet.
  • Wenn die Kundeninformationen zusammen mit der Widerrufsbelehrung erfasst worden sind, kann man diese auch in den Standard PepperShop Footer übernehmen (z.B. rechts neben Kontakt / AGB): ‘Shop-Administration’‘Eigene Inhalte’‘Inhalte bearbeiten’ → Footer auswählen. Oben links auf den Button ‘Quellcode klicken und folgenden Text einfügen (Umbruch ignorieren):

    <a href="{link_kundeninformationen_widerrufsbelehrung}" class="footer_td"
    >{kundeninformationen_widerrufsbelehrung}</a
    >
    • Wenn die Datenschutzerklärung exakt so, wie oben beschrieben stand, erstellt und verlinkt worden ist, kann man folgenden Text im Footer Quellcode einfügen, dass auch diese Seite dort verlinkt ist (Umbruch ignorieren):

      <a
      href="{pps_webroot}shop/inhalt.php?content=datenschutzerklaerung"
      class="footer_td"
      >{datenschutzerklaerung}</a
      >
  • Als Hinweis am Schluss, möchten wir Sie auch unbedingt daran erinnern, dass es sehr wichtig ist, sich auch nach den ersten Einrichtungsarbeiten um den Shop zu kümmern. Dies nicht nur aus rechtlicher Sicht, sondern auch vom Marketing und der Nutzungsanalyse her. Setzen Sie Suchmaschinen Optimierungsvorgaben um8 oder suchen Sie sich einen Partner in diesem Bereich und werten Sie das Verhalten Ihrer Besucher aus9. Mit dem PepperShop haben Sie sich eine Software mit einem starken Partner ausgesucht, es gibt immer eine Antwort auf Ihre Fragen10.

Nach Abschluss der Zertifizierung

Ihr Ansprechpartner bei Trusted Shops bestätigt Ihnen den erfolgreichen Abschluss der Zertifizierung per E-Mail. Danach können Sie bereits das Trusted Shops Siegel sowie die Anmeldung zum Käuferschutz in Ihren Shop integrieren (falls Sie dies nicht schon via Trustbadge Einbindung während des Zertifizierungsprozesses gemacht haben). Siehe hierzu Kapitel 3.

Käuferschutz Classic + Kundenbewertungen

Gehen Sie in die Shop-Administration und klicken Sie dort folgenden Pfad an: ‘Shop-Einstellungen’‘Sprachen’‘AGB, Kundeninformationen, Bestellungsabschluss und Email bearbeiten’‘Sprache wählen’ + bearbeiten. Hier scrollen Sie zum Eingabefeld neben dem Label ‘HERZLICHEN DANK ZUSATZTEXT’. Fügen Sie an dieser Stelle den folgenden HTML-Code ein. Dieser Code wird vom Trustbadge interpretiert.

<h3 class="content">Shop bewerten</h3>
<p>
  <a
    href="https://www.trustedshops.de/bewertung/bewerten_TS_ID.html"
    target="_blank"
    title="Bewerten Sie den Shop"
    >Bewerten Sie unseren Shop!</a
  >
</p>
<div id="trustedShopsCheckout" style="display:none;">
  <span id="tsCheckoutOrderNr">{bestellreferenznummer}</span>
  <span id="tsCheckoutBuyerEmail">{kunde_email}</span>
  <span id="tsCheckoutBuyerId">{kunden_nr_oder_kunden_id}</span>
  <span id="tsCheckoutOrderAmount">{verrechnet_rechnungstotal}</span>
  <span id="tsCheckoutOrderPaymentType">{ts_bezahlungsart_code}</span>
  <span id="tsCheckoutOrderCurrency">{verrechnet_waehrung}</span>
</div>

Der im oben angegebenen Code hervorgehobene Wert TS_ID muss ersetzt werden durch Ihre Trusted Shops ID. Dies ist eine lange Zeichenfolge wie z.B. folgender Wert X1234567890ABCDEFG (diesen bitte nicht verwenden!). Es gibt auch noch weiterreichende Kundenbewertungen Integrationsmöglichkeiten.

Informieren Sie nun Ihren Trusted Shops Ansprechpartner über die erfolgte Käuferschutz Integration.

Info: Trusted Shops Seller Ratings sind in dieser Version der Trusted Shops Anbindung nicht integriert.

Anhang 1: Mustertexte Streitschlichtung

Ab 1. Februar 2017 muss in AGB + Impressum folgender Text enhalten sein:

a) Shopbetreiber, die nicht am Streitbeilegungsverfahren teilnehmen wollen:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

b) Shopbetreiber, die nicht am Streitbeilegungsverfahren teilnehmen müssen, dies aber tun wollen:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind grundsätzlich bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

c) Shopbetreiber, die sich verpflichtet haben am Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen / müssen:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, sich für die Beilegung ihrer Streitigkeiten an [Name, Anschrift, Webseite der Schlichtungsstelle] zu wenden. Wir sind verpflichtet, an Verfahren zur Streitbeilegung vor dieser Stelle teilzunehmen.

Zusatzinfos:


  1. Es gibt von Trusted Shops auch einen Rechtstexte Generator: https://shop.trustedshops.com/de/rechtstexte/
  2. CTRL = Control Taste unten links oder rechts auf der Tastatur. In Deutschland lautet die Beschriftung STRG.
  3. E-Content Artikel werden automatisch im Warenkorb erkannt und der Text zum Verzicht des Widderrufsrechts wird dann automatisch eingeblendet. Bei Dienstleistungsartikeln benötigt der Shop eine Identifikation des Artikels: Per Default muss im Artikel-Zusatzfeld 5 der Text ‘dienstleistungsartikel’ stehen (nur Prof. / Enterprise). Die Bestätigung des Widerrufsverzichts wird im Bestellbestätigungs E-Mail vom Shop automatisch eingefügt.
  4. Sollten Sie bei einer Vorauskasse-Bestellung den Vertragsschluss wünschen und den Kunden automatisch vom System zur Einzahlung bitten möchten, müssen Sie die im Punkt 8 erwähnte Textanpassung nicht ausführen. Dafür macht es Sinn, in einem separaten E-Mail den Kunden direkt über das weitere Vorgehen zur Einzahlung hinzuweisen. Dies wird via Shop-Administration → Shop-Einstellungen → Allgemeine Einstellungen → Bezahlungsarten angepasst: Setzen Sie hier ein Häkchen bei “Soll nach Bestellabschluss eine separate E-Mail mit den Kontoinformationen versendet werden?” und bestätigen Sie mit Speichern der Maske die neue Einstellung.
  5. {shop_verzeichnis}/shop/Admin/csstemplate.txt anpassen + Layout-Management Einstellungen speichern. Siehe auch PDF-Dokument PepperShop Designmöglichkeiten.
  6. Am einfachsten bearbeiten Sie Grundpreise via Shop-Administration → bestehenden Artikel bearbeiten.
  7. Weitere Informationen zur Nährwertdeklaration für Lebensmittel in Online Shops
  8. PepperShop SEO Blog 1 + SEO Blog 2, Shop-Administration Hilfethema ‘Suchmaschinenoptimierung / SEO
  9. PepperShop Suchanalyse Modul
  10. PepperShop Foren und kommerzieller Support von Glarotech GmbH
🌶️
🔥
🌶️