Newsletter

Benötigte Lesezeit: 14 Minuten


Einleitung

Das Newsletter Modul erlaubt PepperShop Administratoren ihre Kunden mit professionell erstellten Newslettern über Neuigkeiten und Aktionen zu informieren.

Dieses Modul ist optional für den PepperShop erhältlich und muss separat erworben werden.

Anwendung

Arbeitsaufteilung

Das PepperShop Newslettermodul besteht aus zwei Komponenten:

  • Shop-Erweiterung zur Verwaltung und Im-/Export von Newsletterdaten
  • Applikation zur Erstellung und dem Versand von Newslettern (Supermailer oder Newsletter2Go)

Durch diese Zweiteilung benutzen wir von beiden Welten das Beste:

  1. Der PepperShop verwaltet die Kundendatenbasis online und alle Shopkunden können Mutationen über ihren Kundenaccount jederzeit durchführen. Ein Import-/Exportmechanismus stellt den Datenfluss sicher. Die Administration erlaubt die wichtigsten Änderungen auch online.
  2. Das Windows Programm Supermailer unterliegt keiner Laufzeiteinschränkung (kein Ablauf der Lizenz) und bietet ein modernes GUI inkl. Spamchecker, HTML-Mail Support, usw.
  3. Newsletter2Go ist eine Browser-basierte Applikation und benötigt keine lokale Installation.

Double Opt-In

Im Newsletter-Modul wird das Double Opt-In Verfahren eingesetzt. Damit ein Empfänger der Versandliste des Newsletters definitiv hinzugefügt wird, muss er einen persönlichen Bestätigungs-Link im Webbrowser eingeben. Dieser wird ihm nach der Registrierung in einem E-Mail mitgeteilt.

Erinnerungs-Mails versenden

Dies wird in der Shop-Administration im Menü Marketing > Newsletter gemacht:

Abbildung 1: Newsletter Verwaltungsmaske

Newsletter-Empfänger, die sich in den Newsletter eingetragen, den Bestätigungs-Link aber noch nicht besucht haben, können mit einem Erinnerungsmail angeschrieben werden. Dieses bittet den Empfänger, zur definitiven Aktivierung den Bestätigungs-Link zu besuchen. Es wird zudem ein Austragungs-Link mitgesendet, falls der Empfänger sich explizit aus dem Newsletter austragen will. Die Anzahl Tage, die mindestens seit dem Eintrag in den Newsletter vergangen sein müssen, kann in den Einstellungen / Export Link im Feld Erinnerung nach gesetzt werden.

Newsletter-Kategorien

Im Menü Marketing > Newsletter > Newsletter-Verwaltung können seit der Shopversion 4.0 verschiedene Kategorien erstellt werden. Mit Hilfe diese Features können die Kunden gezielter angeschrieben werden.

Bereits wenn sich der Kunde für den Newsletter einträgt, kann er wählen zu welchen Themen er einen Newsletter erhalten möchte.

In der Newsletter-Verwaltung kann der Kunde manuell auch anderen Kategorien zugeteilt werden.

Newsletter-Empfänger manuell erfassen

Ebenfalls ab Version 4.0 kann im Newsletter-Menü mit dem Button Neuer Empfänger ein neuer Newsletter-Empfänger manuell erfasst werden. Hier kann die Kategorienzugehörigkeit bereits definiert werden.

Inaktive Einträge löschen

Es werden alle Newsletter aus der Datenbank gelöscht, die den Aktivierungs-Link nicht besucht haben. Die Anzahl Tage, die mindestens seit dem Eintrag in den Newsletter vergangen sein müssen, kann in den Einstellungen / Export Link im Feld Löschen nach gesetzt werden.

Einstellungen bearbeiten

Export-Benutzername/Export-Passwort:

  1. Shop Administration > Newsletter > Einstellungen/Export Link
  2. Export-Benutzername: beliebigen Benutzernamen eingeben
  3. Export-Passwort: beliebiges Passwort eingeben (siehe Screenshot)
  4. Speichern

Damit die Liste der Newsletter-Empfänger nicht von jedermann heruntergeladen werden kann, ist der Empfänger-Export mit einem Benutzernamen- und Passwortschutz versehen. Der Standard-Benutzername und das Standard-Passwort müssen geändert werden, damit ein Export möglich ist! Nach der Änderung des Benutzernamens und Passworts, wird der komplette Downloadlink über dem Speichern-Knopf zum kopieren angezeigt.

Erinnerung nach:
Anzahl Tage die gewartet wird, bis ein Erinnerungs-Mail versendet wird. Newsletter-Empfänger, die sich in den Newsletter eingetragen haben, den Bestätigungs-Link aber noch nicht besucht haben, können mit einem Erinnerungsmail angeschrieben werden. Dieses bittet den Empfänger, zur definitiven Aktivierung den Bestätigungs-Link zu besuchen. Es wird zudem ein Austragungs-Link mitgesendet, falls der Empfänger sich explizit aus dem Newsletter austragen will. Das Newsletter-System merkt sich, welche Empfänger schon mit einem Erinnerungsmail angeschrieben wurden, damit kein Empfänger mehrere Erinnerungs-Mails erhält.

Löschen nach:
Anzahl Tage, bis ein Empfänger, der den Aktivierungs-Link nicht besucht hat, wieder aus der Datenbank entfernt wird.

Export-Aufruf

Der Link zum Abruf der Newsletter-Empfänger für externe Applikationen, wird im Menu Einstellungen / Export Link angezeigt, sobald das Standard-Passwort und der Standard-Benutzername durch individuelle Angaben ersetzt worden sind.

Aufbau Export-Link: http://example.com/shop/connect/newsl_export.php?user=USERNAME&pass=PASSWORT

optionale Parameter:
Mittels optionaler Parameter können gewisse Einschränkungen vorgenommen werden. So ist es für den mehrsprachigen Versand von Newslettern möglich, die Empfänger einzelner Sprachen in einem eigenen Export herunterzuladen. Einschränkende Kriterien können in einer Komma-getrennten Liste erweitert werden. Die opionalen Parameter werden einfach hinter den regulären Link kopiert.

Kundensprachen einschränken: &lang=en,de
Newsletter-Kategorien einschränken: &kat_id=1,2,3,4

Die 30 neusten Empfänger

Anzeige der 30 neusten Empfänger-Einträge. Diese Seite wird angezeigt, wenn man die Newsletter-Verwaltung über die Shop-Administration aufruft.

Empfänger importieren

Eine beliebig grosse Anzahl Newsletter-Empfänger kann mittels einer CSV-Datei importiert werden. Falls zu einer importierten E-Mail-Adresse ein Kundendatensatz existiert, wird automatisch die Verknüpfung zum entsprechenden Kunden erstellt. Die importierten Empfänger werden direkt für den Empfang aktiviert.

Bei der Anzeige oder beim Export der Newsletter Daten sieht man die Spalte Kunde/ist Kunde (ja/nein). Ja bedeutet, dass dieser Newsletter Eintrag ein Kunde im Shop ist.

Eintragung durch Formular (Beispiel Wettbewerb)

Erstellung Formular

Wählen Sie im Menü Eigene Inhalte > Inhalte bearbeiten die Seite aus, welche Sie bearbeiten möchten. Danach fügen Sie den Code im grauen Kasten im Kapitel 4.2 in den Editor ein. Dieser verwandelt sich dann automatisch zur gewünschten Tabelle.

In der Symbolleiste finden Sie das Symbol < >. Damit können Sie den ursprünglich eingefügten Quellcode ansehen und bearbeiten.

Beispiel Formular

HTML-Code

<form
  action="{pps_webroot}shop/newsl.php"
  method="post"
  name="Wettbewerbs-Formular"
>
  <table>
    <tr>
      <td>Anrede:*</td>
      <td>
        <select name="anrede" id="anrede" class="check">
          <option value="bitte auswählen" selected="selected"
            >bitte auswählen...</option
          >
          <option value="Herr">Herr</option>
          <option value="Frau">Frau</option>
        </select>
      </td>
    </tr>
    <tr>
      <td>Vorname:*</td>
      <td>
        <input
          type="text"
          name="vorname"
          size="40"
          maxlength="120"
          value=""
          id="vorname"
        />
      </td>
    </tr>
    <tr>
      <td>Nachname:*</td>
      <td>
        <input
          type="text"
          name="nachname"
          size="40"
          maxlength="120"
          value=""
          id="nachname"
        />
      </td>
    </tr>
    <tr>
      <td>E-Mail:*</td>
      <td>
        <input
          type="text"
          name="email"
          size="40"
          maxlength="120"
          value=""
          id="email"
        />
      </td>
    </tr>
    <tr>
      <td>Antwort:*</td>
      <td>
        <input
          type="text"
          name="Wettbewerbs-Antwort"
          size="40"
          maxlength="120"
          value=""
        />
      </td>
    </tr>
    <tr>
      <td>&nbsp;</td>
      <td>
        <input type="hidden" name="a" value="sub" />
        <input type="hidden" name="kat_id" value="2" />
        <input
          id="submit_button"
          type="image"
          src="{pps_webroot}language/de/Buttons/bt_speichern.gif"
          alt="Am Wettbewerb teilnehmen"
          title="Am Wettbewerb teilnehmen"
          style="border:0px;"
        />
      </td>
    </tr>
  </table>

  <input type="hidden" name="source" value="wettbewerb" />
</form>

Anpassungen

Öffnen Sie die Datei {shop_verzeichnis}/shop/language/de/localtext.inc.php und ändern Sie die Variable newsletter_zusatzfeld1 auf Wettbewerbs-Antwort (in diesem Beispiel, bei Ihnen vermutlich ein anderer Begriff), siehe folgende Zeile:

<input
  type="text"
  name="Wettbewerbs-Antwort"
  size="40"
  maxlength="120"
  value=""
/>

Zusätzlich muss der Wert für die Kategorien-ID übereinstimmen. In der Newsletter-Kategorienverwaltung ist die ID ersichtlich, Zeile:

<input type="hidden" name="kat_id" value="2" />

Mit source gibt man an, woher diese Newsletteranmeldung gekommen ist:

<input type="hidden" name="source" value="wettbewerb" />

Abfrage der Einträge

Tragen Sie den Export-Benutzernamen und das Passwort ein und speichern Sie die Angaben. Danach erscheint die Zeile Export-Aufruf. Mit diesem Link wird eine neue Seite mit allen eingetragenen Abonnenten geöffnet. Bei Bedarf kann der Text kopiert, ins Excel eingefügt und dort sortiert werden.

Der eigentliche Newsletter-Versand erfolgt entweder mit dem Programm Supermailer, CleverReachoder Newsletter2Go. Die Konfiguration der verschiedenen Newsletter-Tools werden Ihnen folgend Schritt für Schritt erläutert.

Einstellungen Newsletter2Go

Newsletter2Go ist eine webbasierte Lösung und kann ohne eine lokale Installation von Ihrem Browser (Firefox, Chrome, Safari,…) aus gestartet werden. Wenn Sie weniger als 1’000 Emails pro Monat versenden ist Newsletter2Go kostenlos. Anmelden können Sie sich direkt über den folgenden Link: Newsletter2Go.

Die Verwendung der Newsletter2Go-Anbindung setzt mindestens Version 5.0.46 voraus. Für die Anbindung zum PepperShop müssen Sie vorbereitend bei Newsletter2Go den API-Key auslesen. Dies können Sie in Ihrem Kundencenter von Newsletter2Go durchführen, wenn Sie auf Konto → API klicken:

Modul-Installation

Wenn Sie einen Newsletter2Go-Account erstellt und denn API-Key generiert haben, können Sie im PepperShop in der Modulverwaltung unter: Module → noch nicht installierte Module das Newsletter2Go-Modul auswählen und mit Installieren die Installation bestätigen.

Nach der Installation sollten Sie folgendes Bestätigungsfenster erhalten, welches Sie mit Zurück zur Modulverwaltung wieder verlassen können.

Modul-Konfiguration

Klicken Sie danach im Fenster der installierten Module auf Newsletter2Go und anschliessend auf Benutzen.

Damit die Synchronisation zwischen PepperShop und Newsletter2Go ermöglicht werden kann, müssen Sie die folgenden Daten in der Modulmaske eintragen:

  • Aktivierung: Aktivierung dieses Moduls.
  • API-Schlüssel: Ihr Newsletter2Go API-Schlüssel, der für die Synchronisation mit Ihrem Newsletter2Go-Account benötigt wird. Geben Sie hier den API-Key ein.
  • Nutzername: Nutzername es Newsletter2Go-Accounts
  • Passwort: Ebenfalls für den Newsletter2Go-Account

Nach der Konfiguration vom Newsletter2Go Modul können Sie die Synchronisation der Empfänger durchführen über das Register Synchronisation und den Button Empfänger synchronisieren.

Danach sollten Sie das folgende Bestätigungsfenster erhalten, nach welchem Sie mit der Newsletter-Erstellung im Newsletter2Go beginnen können:

Einstellungen Supermailer

Supermailer ist kompatibel mit Windows-PCs und muss heruntergeladen und installiert werden:

Download Supermailer

Eingabe des Lizenzkeys im Supermailer

Wenn Sie das Programm zum ersten Mal starten, geben Sie bitte den Key im Dialog Freischaltcode eingeben ein. Um diesen Dialog zu öffnen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie SuperMailer, es erscheint das Fenster SuperMailer Sharewarehinweis.
  2. Halten Sie die Tasten Strg und Alt gedrückt und klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Supermailer-Symbol links oben in der Ecke des angezeigten Fensters.

Empfängerliste-Export im Webshop aktivieren

Supermailer kann die aktuelle Liste der Newsletter-Empfänger direkt vom Webshop beziehen. Damit dies möglich ist, muss im Newslettersystem einmalig ein Benutzername und ein Passwort festgelegt werden.

Nachdem der Benutzername und das Passwort gespeichert wurde, zeigt Ihnen der Shop den Export-Aufruf-Link in folgendem Format an:

http://www.example.com/shop/connect/newsl_export.php?benutzer=ihrbenutzer&passwort=ihrpasswort

Diesen Link müssen Sie zum Abrufen der Adressen im Supermailer eintragen (Eine Zeile, ohne Zeilenumbruch).

Empfängerliste vom Webshop importieren

Nachdem der Empfängerlisten-Export im Webshop aktiviert wurde, kann der Export-Aufruf-Link im Supermailer folgendermassen eingetragen werden:

  1. Empfänger der Email > Importieren > aus dem Internet
  2. Geben Sie den Export-Aufruf-Link ein (aus dem Shop kopieren)
  3. Trennzeichen Semikolon auswählen
  4. Jetzt importieren klicken

Den Export-Aufruf-Link müssen Sie nur beim ersten Import der Empfängerliste eingeben.

Falls Sie die Empfänger direkt aus einer .csv-Datei importieren, stellen Sie sich, dass der Zeichensatz auf Unicode (UTF-8) eingestellt ist, da ansonsten Umlaute falsch dargestellt werden. Beim Öffnen der Datei erscheint ein Box mit der Auswahlmöglichkeit, stellen Sie dort um und speichern Sie das Dokument ab.

Konfigurationseinstellungen im Supermailer

Die folgenden Initialeinstellungen müssen einmalig vorgenommen werden. Vergessen Sie nicht, nach dem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, ihr “Projekt” im Supermailer abzuspeichern.

Einstellungen für den E-Mail-Versand

  1. Projekt > Einstellungen für den E-Mail-Versand
  2. E-Mail-Adressen: Ihre E-Mail-Daten eintragen
  3. E-Mail-Versand
  4. (x) über SMTP-Server des E-Mail-Providers versenden
  5. Postaustgangsserver (SMTP): Gleicher Servername, wie Sie Ihn in Ihrem E-Mail Programm (Outlook, Thunderbird,..) eingetragen haben.
  6. Authentifizierung beim SMTP-Server notwendig
  7. Benutzername/Passwort: gleiche Angaben, wie Sie sie in Ihrem E-Mail Programm (Outlook, Thunderbird, ..) eingetragen haben.

Dateiupload für Bilder und Attachments

Die im Newsletter eingebetteten Bilder sollten auf keinen Fall als Inhalt des Newsletters versendet werden! Supermailer bietet eine sehr komfortable Funktionalität, die es erlaubt, vor dem Versand des Newsletters alle in den Newsletter eingebetteten Bilder per FTP auf den Server hochzuladen. Anstatt der Bilder, werden im Newsletter nur Verweise (Links) auf die Bilder, die sich auf dem Server befinden, mitgeliefert. Das einzige, was Sie auf dem Webserver machen müssen ist die Erstellung eines neuen Verzeichnisses, in das Supermailer die Bilder der Newsletter hochladen kann.

  1. Projekt > Dateiupload
  2. Lokale Bilder vor dem E-Mail-Versand ins Internet übertragen
  3. Upload per FTP durchführen
  4. FTP-Server, Benutzername und Passwort gemäss Angaben Ihres Providers eintragen.
    (falls Sie bei Glarotech Hostingkunde sind, entnehmen Sie diese Angaben aus der Info-PDF im Abschnitt “Server Daten (FTP-Zugriff/Control-Panel)” und “FTP-Zugriff (für Homepage-Upload), die Sie nach dem Einrichten Ihres Hostings erhalten haben)
  5. FTP-Verzeichnis: Verzeichnis angeben, das Sie für den Upload der Bilder angelegt haben. Wenn Sie Benutzername, Passwort und FTP-Server angegeben haben, können Sie auf den Button neben dem Eingabefeld klicken und das Verzeichnis direkt auf dem Server auswählen.

Projekt speichern

Nachdem Sie die Initaleinstellungen vorgenommen haben, müssen Sie unbedingt das Projekt im Supermailer abspeichern (Datei → Projekt speichern). Die Einstellungen werden zum Projekt gespeichert. Dies erlaubt es Ihnen z.B., den Supermailer für mehrere Shops einzusetzen.

Newsletter erstellen und versenden

Es müssen alle Initialeinstellungen vorgängig vorgenommen worden sein!

  1. Newsletter-Projekt öffnen, wenn es nicht automatisch mit dem Start von Supermailer geladen wurde: Datei’ > ‘Projekt öffnen
  2. Danach muss die aktuelle Empfängerliste vom Shop importiert werden. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da sonst eventuelle Empfänger angeschrieben werden, die sich seit dem letzten Versand aus dem Newsletter ausgetragen haben!
    Empfänger der E-Mail → Importieren → aus dem Internet → Jetzt importieren
  3. E-Mail-Text erstellen: Text der E-Mail
  4. Newslettertext komplett für die HTML-Version eingeben und Bilder einfügen. Mit dem Menupunkt Feld einfügen können Sie Platzhalter für Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail und den Abmeldelink einfügen. Diese Platzhalter werden beim Newsletter-Versand mit den Werten des jeweiligen Empfängers abgefüllt.
  5. Da der Supermailer selbst auch eine Abmeldelink-Funktion verwendet, ändern Sie den Feldnamen, mit einem Rechtsklick auf die Spalte, von Abmeldelink auf Abmeldelink Shop. (Dieser Schritt kann ab PepperShop Version 3.0 ausgelassen werden)
  6. Vergessen Sie nicht, den Abmeldelink (Feld: Abmeldelink Shop) in den Newsletter einzufügen. Fehlt dieser, können sich die Empfänger nicht aus Ihrem Newsletter austragen und Sie werden im schlechtesten Fall als Spam-Versender gemeldet!
  7. E-Mail im Text-Format anklicken und überprüfen, ob die Text-Version vom Mail korrekt erstellt wurde

Newsletter versenden:

  1. E-Mails jetzt versenden klicken
  2. Wenn alle Angaben vollständig und korrekt eingegeben wurde, sehen Sie jetzt ‘Test-E-Mail versenden’. Sie können sich damit an eine einzelne Adresse einen Testnewsletter zusenden lassen.
  3. Jetzt versenden löst den Newsletter-Versand aus.

CleverReach

Mit CleverReach steht Ihnen eine cloudbasierte E-Mail-Marketing Software zur Verfügung, die Ihnen bei der Erstellung, dem Versand und der Analyse Ihrer E-Mail-Marketing Kampagnen hilft. Newsletter können über vorgefertigte oder eigene Templates einen einheitlichen Look annehmen und sich in Ihr Corporate Design einfügen. Per Drag & Drop Editor erstellen Sie in wenigen Minuten neue Inhalte.

Zur Synchronisation der Empfänger zwischen PepperShop und CleverReach steht Ihnen ein eigenes Modul zur Verfügung, welches An- und Abmeldungen über die CleverReach-Schnittstelle abgleicht. Zudem werden Verkäufe zu CleverReach exportiert, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, Newsletter auf die Kaufinteressen Ihrer Kunden auszurichten und somit die Attraktivität Ihrer Kampagnen zu steigern.

Jetzt bei CleverReach anmelden!

Modul-Installation

Systemanforderungen

Um das CleverReach Modul nutzen zu können benötigen Sie PepperShop v.5.0 Professional oder Enterprise ab Build 35, sowie das Newsletter Modul.

Dateien kopieren

Alle Dateien des Moduls müssen in das Verzeichnis shop/Admin/module/cleverreach kopiert werden bzw. sind dort bereits vorhanden.

Installation

Installieren Sie das Modul über die Modulverwaltung und aktivieren Sie dieses in der Konfiguration.

Konfiguration

Nach erfolgreicher Installation sehen Sie in den Modul-Einstellungen folgende Felder:

  • Aktivierung
    Aktivierung des Moduls CleverReach
  • Kundennummer
    Die Kundennummer, die Ihnen von CleverReach zugewiesen wurde.
  • Benutzername
    Ihr CleverReach-Benutzername
  • Passwort
    Ihr CleverReach-Passwort
  • API-Token
    Der API-Token wird automatisch ausgefüllt sobald Sie Speichern klicken und die Anmeldung des Moduls bei CleverReach erfolgreich war.

Gruppenzuordnung

Nachdem die Einstellungen korrekt gesetzt wurden, holt das Modul die CleverReach-Gruppen und ein weiterer Tabulator erscheint. Hier können nun die Zuordnungen der Newsletter-Kategorien im PepperShop mit den Newsletter-Gruppen im CleverReach vorgenommen werden. Sollten Sie nur eine Empfängerkategorie besitzen, erscheint nur eine Auswahl mit Standard, welches die Standard-Kategorie im PepperShop ist. Klicken Sie erneut auf Speichern, um zum nächsten Schritt zu gelangen.

Synchronisation

Ab diesem Zeitpunkt ist alles bereit für die erste Synchronisation. Diese führen Sie durch Klick auf “Synchronisieren mit…” aus. Je nach Menge der Newsletter-Empfänger kann dies bis zu mehreren Stunden dauern. Während der Synchronisation wird ihnen der Fortschritt kontinuierlich angezeigt. Bitte schliessen Sie das Browserfenster nicht bis die Synchronisation abgeschlossen ist.

Synchronisation per Cronjob

Wenn Sie die Möglichkeit zur Einrichtung eines Cronjobs haben, können Sie die Synchronisation per Cronjob ausführen lassen. Hierzu muss die Dateicli_sync.php ausführbar sein. Auf unixbasierten Systemen können Sie die Rechte wie folgt anpassen:

chmod o+x shop/Admin/module/cleverreach/cli_sync.php

Folgende Einstellung führt den Cronjob ein Mal pro Tag um 1 Uhr nachts aus. Da die Synchronisation relativ aufwendig ist, sollten Sie den Cronjob so selten wie möglich durchführen. Wird Ihr Newsletter immer am 1. des Monats versendet, so genügt es die Synchronisation nur ein Mal im Monat vor dem Versand auszuführen.

Cronjob-Einstellungen

Minute Stunde Tag Monat Wochentag
0 1 * * *

Pfad: {shopdir}shop/Admin/module/cleverreach/cli_sync.php -kategorie={Kategorie-ID} >/dev/null 2>&1

Installation

Systemanforderungen

Um das Newsletter Modul einsetzen zu können, ist ein PepperShop v.5.0 Professional oder Enterprise erforderlich. Die Installation wird bei Hostingkunden durch Glarotech duchgeführt.

Dateien kopieren und hochladen

Das Modul besteht im Wesentlichen aus einem Windows Programm und fünf Shopdateien, die man in seinen installierten PepperShop kopieren muss. Dazu entpackt man zuerst das mitgelieferte ZIP-Archiv. Es sind folgende Moduldateien enthalten, hier mit den Zielverzeichnissen dargestellt:

{shopdir}/shop/newsl.php
{shopdir}/shop/newsletter.def.php
{shopdir}/shop/connect/newsl_export.php
{shopdir}/shop/Admin/shop_newsletter.php
{shopdir}/shop/language/html_templates/newsletter.tpl.html

Die Dateien lassen sich einfach via FTP oder SCP zum Webserver hochladen. Der Platzhalter {shopdir} steht dabei für das Shopverzeichnis auf dem Webserver, wo die Datei index.php zusammen mit der Datei README.txt zu finden ist.

Wenn PHP auf einem UNIX System als Webservermodul läuft:

chmod 666 newsletter.tpl.html

Nun wird das Modul vom Shop erkannt und eingebunden. Es wird im Menü Shop-Einstellungen > Shop- Konfiguration unten bei den internen Modulinfos aufgelistet.

🌶️
🔥
🌶️